Auf Wandertour mit dem Partner Hund

(djd). Weil Hunde generell Auslauf und Bewegung brauchen, sind sie ideale Partner beim Wandern. Für den Einstieg sollten zunächst kürzere Touren von bis zu zehn Kilometern auf möglichst ebenem Gelände gewählt werden. Während sich Hundepfoten optimal den unterschiedlichsten Bodenbedingungen anpassen, braucht der Zweibeiner passendes Schuhwerk, wie etwa den „Dog Walker“-Stiefel, der eigens für Hundehalter entwickelt wurde und sich besonders für lange Wandertouren durch unwegsames Gelände eignet (erhältlich im Online-Shop unter http://www.baak-dogwalker.de). Um den vierbeinigen Begleiter den jeweiligen Gegebenheiten entsprechend sichern zu können, empfiehlt es sich, unterschiedliche Leinen mit auf die Tour zu nehmen und den Hund mit einem gepolsterten Brustgeschirr zu führen.

Scroll to Top