Auf und davon – im Sommer lockt die große Freiheit

(djd). Mit den milden Temperaturen beginnt sie wieder: die große Freiheit für Cabriofahrer. Ob Spritztour oder große Reise, wer das Verdeck öffnet, um mit wehenden Haaren durch den Sommer zu fahren, für den ist zumeist der Weg das Ziel.

Spritztour an die Ostsee

Von der Ostseite der Lübecker Bucht bis zum Fischland – an der rund 1.900 Kilometer langen Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns findet man lange, feine Sandstrände und schroffe Steilküsten, kleine Inseln und verträumte Buchten, aber auch gelb leuchtende Rapsfelder und dichte Wälder am Wegesrand. Unterwegs wechseln sich mondäne Seebäder mit ihrer strahlend weißen Bäderarchitektur, beschauliche Fischerdörfer mit reetgedeckten Häusern und geschichtsträchtige Hansestädte mit Speichern und Kontoren aus Backstein ab, die zu einem Zwischenstopp einladen. Und wer mit dem Roadster oder dem Motorrad über die Küstenstraßen und durch prächtige Alleen cruist, findet beispielsweise in den Regenbogen-Ferienanlagen an der Ostsee am Abend ein gemütliches Domizil inmitten der schönsten Natur. Unter http://www.regenbogen.ag sind alle Ferienanlagen näher beschrieben.

Die Cabriotour mit Wellness verbinden

In Boltenhagen und in Göhren auf der Insel Rügen warten zum Beispiel geschmackvoll eingerichtete Tipi-Ferienhäuser, die mit einer komplett eingerichteten Küche, einem modernen Bad, Kamin sowie zwei Schlafzimmern ausgestattet sind, auf Gäste. Wer will, darf selbst kochen, alternativ kann man sich aber auch im Restaurant „Das Landhaus“ zum Frühstück, Mittag- und Abendessen an den gedeckten Tisch setzen oder bei einem Glas Wein den sonnigen Tag ausklingen lassen. Hier lässt sich die Cabriotour auch mit einem kurzen Wellnessurlaub verbinden, denn die Anlagen verfügen über einen knapp 400 Quadratmeter großen Spa: Ob im geschützten Kneippgarten oder in der Sauna- und Beauty-Oase, das vielfältige Angebot reicht von Wohlfühlmassagen bis hin zum großen Kosmetik-Verwöhn-Paket.

Scroll to Top