Auf Skiern ins neue Jahr

(djd). Passend zu den guten Vorsätzen fürs neue Jahr wünschen sich viele einen Winterurlaub, der einen sportlichen Ausgleich zum Hüftgold der Feiertage bietet. Auf der Internetseite http://www.reisemesse.de kann man sich mit einem Klick auf den Reiter „Reisestile“ informieren, wo man den Winterurlaub am besten verbringen sollte. Die Schweiz und Österreich beispielsweise gelten als Garant in Sachen Schnee. Deutsche Skigebiete, vor allem diejenigen in Bayern, sind wegen der kürzeren Anfahrtswege vor allem bei Familien beliebt. Der Große Arber im Bayerischen Wald etwa ist 2012 als „Kinderland“ ausgezeichnet worden.

Viel Abwechslung

Bei der Wahl des Urlaubsorts spielen der Geldbeutel und die persönliche Fitness eine wichtige Rolle. Den einen reicht die Anfängerpiste, für die anderen sollte die Abfahrt mit einer langen und landschaftlich reizvollen Strecke verbunden sein. Wer nicht aufs Geld achten muss und die sportliche Herausforderung sucht, kann beispielsweise aus den laut reisemesse.de Top-3-Skigebieten der Alpen wählen: erstens „Les trois Vallées“, zweitens Tignes und Val d’Isère im französischen Teil der Alpen und drittens Zermatt im schweizerischen Wallis als Höhepunkt für Wintersportler. Kriterien für die Auswahl dieser Skigebiete waren unter anderem, wie viele Skilifte und wie viele Pisten es vor Ort gibt.

Spaß für kleine Wintersportler

Wem die Länge und die Schwierigkeitsgrade der Pisten nicht so wichtig sind, sondern eher ein gelungener Familienurlaub, der wird im Zillertal und in der Naturparkregion Reutte in Österreich fündig. Kleine und große Wintersportanfänger bekommen die ersten Tipps für die Abfahrt und den Langlauf mit auf den Weg. Eltern können hier auch mal ohne ihre Kinder auf die Skier steigen. Wer rechtzeitig bei der Touristinformation vor Ort nachfragt, bekommt familienfreundliche Unterkünfte vermittelt, in denen die Kinder auch einmal betreut werden. Für einen Tag ohne Bretter unter den Füßen gibt es ebenfalls an vielen Orten Abwechslung – zum Beispiel in der Erlebnistherme Fügen im österreichischen Zillertal.

Scroll to Top