Auf Nummer sicher in der Küche

(djd). Kochend heißes Wasser ist in der Familienküche unverzichtbar – vom Sterilisieren des Schnullers bis hin zum Teekochen. Kommt das heiße Nass aus dem Wasserkocher, birgt es jedoch große Gefahren für kleine Entdecker. Sie können den mobilen Schnellbereiter umwerfen oder herabreißen – auf diese Weise kommt es immer wieder zu gefährlichen Verbrühungen, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder“. Eine sichere Alternative ist ein Wasserhahn wie beispielsweise der „Quooker“, der jederzeit kochendes Wasser spendet – und so den Wasserkocher überflüssig macht.

Schutz für kleine Entdecker

Das in den Niederlanden entwickelte System spendet kochendes Wasser aus einem fest auf der Arbeitsfläche montierten Wasserhahn mit kindersicherem Druck-Drehknopf. Der Wasserspender kann weder bewegt noch von Kindern selbstständig geöffnet werden. Bis heute hat der fest montierte Kochend-Wasser-Hahn seit seiner Einführung im Jahr 1992 keinen einzigen Kinderunfall zu verzeichnen, so der Kenntnisstand des Herstellers. Das System steigert nicht nur die Sicherheit, sondern auch den Komfort: Es liefert kochendes Wasser ohne Wartezeit. Ein doppelwandiger Auslauf, der höhenverstellbare Hahn und der nichtmassive Spraystrahl schützen zudem vor Verletzungen durch Spritzwasser.

Geringer Energiebedarf

Gespeist wird der Hahn aus einem kompakten Wasserreservoir, das unter der Spüle Raum findet – auch nachträglich. Mehr Informationen zum Einbau gibt es unter http://www.quooker.de im Internet. Aus der Frischwasserleitung strömt Wasser ins Reservoir, wird dort elektrisch auf 110 Grad Celsius erhitzt und garantiert so Sterilität. Beim Ausströmen als Spraystrahl kühlt das Wasser auf 100 Grad Celsius ab und kocht. Dabei sorgt ein integrierter Wasserfilter zusätzlich für Kalkfreiheit. Eine Hochvakuum-Isolation beschränkt dabei den Stromverbrauch für das Erhitzen des Wassers auf etwa zehn Watt pro Tag, was dem Verbrauch einer Stereoanlage oder eines WLAN-Routers im Stand-by-Betrieb entspricht. Neu ist das Modell „Fusion“, das nicht nur kochendes, sondern auch warmes oder kaltes Wasser liefert.

Scroll to Top