Auf Nummer sicher gehen und überraschen lassen

(djd). Jeder hat seine eigene Vorstellung von einem gelungenen Urlaub: Die einen schmettern gerne am Strand den Volleyball übers Netz, während die anderen ihre Zeit lieber im Wellnessbereich verbringen. Aus diesem Grund lässt sich die familiäre Urlaubsplanung auch mit dem gemeinsamen Besuch in einer Videothek vergleichen: Jeder möchte etwas anderes sehen.

Während beim Ausleihen eines Films am Ende nicht selten ein halbgarer Kompromiss aus actionreicher Liebeskomödie steht, sehen die Möglichkeiten bei der Urlaubsgestaltung schon deutlich besser aus: Die Regenbogen AG zum Beispiel, Betreiber verschiedener Ferienanlagen in Deutschland und Schweden, bietet ihren Gästen seit neuestem die „Urlaubsüberraschung“ im Ferienhaus ab 349 Euro die Woche an. „Das funktioniert ganz einfach“, sagt Marc Voßhall, Geschäftsleitung Marketing. „Unsere Gäste sagen uns, wann sie eine Woche Urlaub machen wollen, und wir sagen ihnen kurz vor der Anreise, wo sie sich erholen werden.“ Dabei besteht die Möglichkeit, bis zu zwei Anlagen auszuschließen. Allerdings erhöht sich mit jedem ausgeschlagenen Reiseziel der Angebotspreis um 50 Euro. Zu den Überraschungszielen gehören die Premium-Anlagen in Boltenhagen und Göhren an der Ostsee oder im schwedischen Åhus und auf der idyllischen Insel Oknö. In jeder Ferienanlage wartet zudem eine weitere Überraschung auf die Urlauber, wie zum Beispiel der freie Eintritt in ein Spaßbad. Wer sich also mit seinem Partner noch nicht für ein gemeinsames Urlaubsziel entscheiden kann, findet unter http://www.regenbogen.ag/ueberraschung alle weiteren Informationen.

Ferienhäuser mit Hotelkomfort

Selbst kochen oder Restaurant, Strand oder Wellness, Aktivurlaub oder pure Entspannung: In den Vier- und Fünf-Sterne-Anlagen lässt sich die Unabhängigkeit eines Ferienhauses – mit komplett eingerichteter Küche, einem modernen Bad sowie Schlaf- und Kinderzimmer – mit den Annehmlichkeiten eines Hotelaufenthalts kombinieren.

Scroll to Top