Atem des Lebens

Pneuma ist einer der zentralen Begriffe in der Geschichte der Philosophie, der Wissenschaft und Medizin in der Antike. Der Begriff, der oftmals als „Atem“, aber auch als „Geist“ übersetzt wird, steht im Mittelpunkt einer internationalen Tagung des Exzellenzclusters Topoi vom 2. bis 4. Juli an der Humboldt-Universität zu Berlin. Pneuma erklärt in antiken Texten eine Vielzahl von Phänomen wie Wachstum oder den Zusammenhalt unbelebter Dinge und galt als Kraft, die gleichsam das Universum zusammenhält.

Wann?
vom 2. bis 4. Juli 2015

Wo?
Seminarraum im Topoi-Gebäude | Hannoversche Straße 6 | 10115 Berlin

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – aus der Klassischen Philologie, der Medizin- und Philosophiegeschichte – diskutieren gemeinsam Konzeptionen von Pneuma nach Aristoteles. Obwohl der Begriff weiterhin zentral war und in Schriften nahezu aller philosophischen Schulen auftauchte, wurde diesem Teil der Wissenschaftsgeschichte bislang wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ziel der Tagung ist es, durch die Erforschung des Begriffs im Werk antiker, byzantinischer und frühmittelalterlicher Autoren zu einem besseren Verständnis naturphilosophischen und medizinischen Denkens in der Antike beizutragen.

Erst im 17. Jahrhundert trat die Idee eines Pneuma als „Atem des Lebens“ und Verbindung zwischen belebter und unbelebter Welt in den Hintergrund. Grund dafür waren die Entdeckungen und Methoden der neuen Naturwissenschaften.

Die Tagung wurde von Dr. Sean Coughlin und Dr. Orly Lewis vom Exzellenzclusters Topoi und dem Institut für Klassische Philologie der Humboldt-Universität zu Berlin gemeinsam mit Dr. David Leith von der University of Exeter organisiert. Sean Coughlin und Orly Lewis sind an der medizin- und philosophiegeschichtlichen Forschergruppe des Clusters zu Leib-Seele-Konzeptionen („Mapping Body and Soul“) in der Antike beteiligt, deren Forschungsergebnisse auch in die Gestaltung einer Ausstellung im Medizinhistorischen Museum der Charité einfließen, die im April 2016 eröffnet wird.

Der Exzellenzcluster Topoi ist ein Forschungsverbund von Freier Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, dem Deutschen Archäologischen Institut und dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte. Die Tagung wird finanziert von der Alexander von Humboldt-Professur „Medicine of the Mind, Philosophy of the Body“.

ANMELDUNG
Die Tagung ist öffentlich, eine Anmeldung ist jedoch unbedingt erforderlich unter:

Pressekontakt:
Dr. Nina Diezemann
Exzellenzcluster Topoi
Tel.: 030 838-73190

*****
Kennen Sie schon unser Presseportal?
Hier sammeln wir aktuelle und interessante Informationen für Journalisten. Sie finden: aktuelle Pressemitteilungen, unseren Bilderservice, den Veranstaltungskalender und Publikationslisten. Aktuelle Nachrichten können Sie hier auch als RSS-Feed abonnieren:

Scroll to Top