Anmeldeschluss zum 10. Round Table des Cofresco Forum rückt näher

Noch gut zwei Wochen haben Interessenten Zeit, sich für den 10. Cofresco Forum Round Table 14. April 2016 anzumelden. Die Veranstaltung unter dem Motto „Food Preservation and Sustainability at Home – Future Opportunities for Consumers to Reduce Food Waste“ befasst sich mit den Themen Frischhalten von Lebensmitteln und Nachhaltigkeit im Haushalt. Vorträge von internationalen Experten geben einen umfassenden Überblick über die aktuelle Forschung. Der Besuch des 2014 eröffneten Research Center for Emerging Infections and Zoonosis (RIZ) bietet darüber hinaus die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die Forschung zur Vermeidung und Bekämpfung der Übertragung von Erregern auf Lebensmittel zu informieren.

Jeder fünfte Einkaufskorb mit Lebensmitteln aus dem Supermarkt landet im Müll!
Mangelndes Wissen über die richtige Aufbewahrung von Lebensmitteln im Haushalt trägt entscheidend dazu bei, dass die tatsächliche Menge an Abfällen die Einschätzung der Verbraucher um ein Vielfaches übersteigt.
Welchen Beitrag können Verpackungen zur Erhaltung von gesunden und sicheren Lebensmitteln liefern? Welche Techniken und Materialien sind auch im Alltag von den Verbrauchern anwendbar? Gibt es umweltfreundliche Lösungen, die das Abfallaufkommen verringern können?

Eng verknüpft mit dem Kampf gegen unnötige Abfälle ist die Thematik der Lebensmittelsicherheit. Denn das Wissen über die Vermeidung oder die Bekämpfung von Gefahren hilft Lebensmittel länger für den Verzehr tauglich zu halten und so zu verhindern, dass diese weggeworfen werden müssen. Im Praxisteil des Round Table gibt es daher Einblicke und Hintergrundwissen zu Erregern, die durch Nahrungsmittel übertragen werden können. Experten der Tierärztlichen Hochschule Hannover führen die Teilnehmer durch das 2014 eröffnete Forschungszentrum für Infektionsmedizin, das Research Center for Emerging Infections and Zoonosis (RIZ). Dort geben sie einen praxisnahen Einblick in die Erforschung von Zoonosen, also zu Infektionskrankheiten, die von Tier zu Mensch und umgekehrt übertragbar sind.

Im Anschluss haben die Teilnehmer die Gelegenheit sich bei einem „Get-together“ in ungezwungener Atmosphäre mit Rednern und Teilnehmern auszutauschen und persönliche Kontakte zu knüpfen.

Scroll to Top