Angenehme Wärme aus der Wand

(djd). Wie kalt wird der nächste Winter? Diese bange Frage stellen sich viele Hausbesitzer und Mieter. Schon die vergangenen, besonders langen Heizperioden haben zu teils kräftigen Nachzahlungen für Öl und Gas geführt. Gefragt sind daher Lösungen, die Geld sparen, ohne dass die eigenen vier Wände an Behaglichkeit verlieren. Eine gute Alternative zum altbekannten Heizkörper sind beispielsweise Flächenheizungen für Wand und Decke. Damit lässt sich der Energiebedarf um bis zu zwölf Prozent senken – und mit einfachen Sanierungslösungen ist der Umstieg auch kurzfristig noch möglich.

Modernisieren in Rekordtempo

Der Austausch der Heizungsanlage muss nicht mehr mit wochenlangen Bauarbeiten verbunden sein. Sanierungssysteme wie beispielsweise „Renovis“ von Uponor werden einfach als Trockenbauelement auf Wand oder Zimmerdecke befestigt. Erfahrene Handwerker können so bis zu drei Räume pro Tag umrüsten. „Den größten Spareffekt erzielt eine Modernisierung des gesamten Hauses, am besten noch in Verbindung mit einer sparsamen Heizanlage wie einer Wärmepumpe. Ebenso ist aber auch eine Teilsanierung möglich“, erläutert Diplom-Physiker und Uponor-Heizungsexperte Sven Petersen. So kann man abhängig vom Budget Zimmer für Zimmer vorgehen – oder immer dann, wenn ohnehin ein Raum neu tapeziert werden sollte.

Sparsam und gesund

Flächenheizungen wärmen über eine große Fläche den Raum gleichmäßig und angenehm auf. „Dafür benötigen sie nur geringe Vorlauftemperaturen und sparen somit im Vergleich zu Radiatoren deutlich Energie ein“, so Petersen weiter. Die gute Wärmeleitfähigkeit der verwendeten Gipskartonplatten ermöglicht hohe Heizleistungen von bis zu 120 Watt pro Quadratmeter an der Wand. Dabei erhöhen die Elemente die Temperatur in der Wand um drei Grad Celsius und reduzieren damit gerade in der nasskalten Jahreszeit das Risiko von Schimmelbildung. Ein weiterer Vorteil ist die schnelle Reaktionszeit bei Temperaturänderungen. Unter http://www.uponor.de/renovierung gibt es ausführliche Informationen zu der Modernisierungslösung.

Scroll to Top