An der eigenen Karriere bauen

(djd). Eigene Ideen einbringen, präzise arbeiten und beobachten, wie Schritt für Schritt ein Wolkenkratzer, eine Brücke oder ein Stadion entsteht: Berufe in der Baubranche setzen heute spezielle Fachkenntnisse voraus. Vor allem Beton, einer der ältesten Baustoffe der Welt, kommt bei vielen anspruchsvollen Großprojekten zum Einsatz. Damit die Qualität passt und der Beton pünktlich aus dem Werk auf die Baustelle geliefert wird, sind Verfahrensmechaniker der Fachrichtung Transportbeton für reibungslose Abläufe verantwortlich.

Allrounder gesucht

Dieser Beruf verbindet viele unterschiedliche Tätigkeiten miteinander: die Arbeit am Computer ebenso wie die Kommunikation mit Menschen oder das Steuern von Maschinen. Für das Berufsbild des Verfahrensmechanikers eignen sich daher insbesondere Allrounder. Sie durchlaufen eine dreijährige duale Berufsausbildung, bei der sich Phasen im Unternehmen, meist einem Betonwerk in der Nähe, und Blöcken in der Berufsschule abwechseln. Die Herstellung von Transportbeton zählt ebenso zu den Ausbildungsinhalten wie die Instandhaltung der Maschinen oder Aufgaben der Qualitätssicherung. Mehr Details und Informationen gibt es unter http://www.verfahrensmechaniker.de, hier können Schulabgänger auch eine kostenfreie Broschüre zu diesem Ausbildungsberuf anfordern.

Viele Aufstiegs- und Qualifizierungschancen

Theorie und Praxis sind in der Ausbildung eng miteinander verzahnt, frühzeitig können die angehenden Fachkräfte meist schon selbstständig erste Aufgaben übernehmen. Mehrere Berufsschulen stehen bundesweit für Verfahrensmechaniker offen: im thüringischen Erfurt, im bayerischen Wiesau sowie in Moers, Nordrhein-Westfalen. Da qualifizierter Nachwuchs im Baubereich gefragt ist, können sich ausgebildete Verfahrensmechaniker über gute Berufsperspektiven freuen. Wer möchte, kann sich zusätzlich qualifizieren und später beispielsweise zum Leiter eines Betonwerks aufsteigen. Mit Lehrgängen wie zum Beispiel als Betonprüfer ist es zudem möglich, sich zum Spezialisten im Transportbetonwerk fortzubilden.

Scroll to Top