Alles sauber

(djd). Was darf’s sein? Schwein, Rind oder Geflügel, Steak oder Schnitzel, Hackfleisch oder Keule? Wer im Supermarkt frisches Fleisch oder Fleischwaren kauft, kann sehen, wie die Mitarbeiter mit den Produkten umgehen. Sie tragen Handschuhe, die Arbeitsflächen sind sauber, alles ist vorschriftsmäßig gekühlt. Doch Hygiene ist nicht nur an der Bedientheke oder am SB-Regal ein wichtiges Thema, sauberes Arbeiten beginnt schon beim Landwirt. Bei frischen Lebensmitteln mit dem QS-Prüfzeichen beispielsweise wird deshalb der gesamte Weg vom Landwirt bis in den Supermarkt kontrolliert. Jeder Schritt wird dokumentiert: Diese Produkte wurden nachweislich hygienisch einwandfrei erzeugt und verarbeitet. Beim Einkauf sollte man einfach auf das blaue Zeichen achten.

Fachgerechte Tierhaltung und sorgfältige Verarbeitung

Schweinemäster Rudolf Platen zum Beispiel setzt sich als Botschafter der EU-geförderten Kampagne „QS-live. Initiative Qualitätssicherung“ für mehr Durchblick beim Thema Lebensmittelsicherheit ein. Seinen Stall können Besucher nur über eine Hygieneschleuse betreten, inklusive Duschen und Kleiderwechsel. Bevor neue Tiere in den Stall kommen, wird er gründlich gereinigt und desinfiziert. Das ist wichtig, um keine Krankheiten in den Betrieb einzuschleppen.

Penibel kontrolliert werden die Hygienebedingungen auch im Schlachthof und bei der Verarbeitung. „Alles muss zu 100 Prozent passen“, so Metzgermeister Franz Seibold, der bei Kontrollrundgängen mehrmals täglich die Produktionsbedingungen prüft. Werden die Maschinen korrekt gereinigt? Arbeiten alle Mitarbeiter vorschriftsmäßig in Hygienekleidung und waschen und desinfizieren Hände und Arbeitsplatz vor jedem Arbeitsgang? Konsequente Kontrollen durch unabhängige Prüfer sorgen im System für zusätzliche Sicherheit.

Mit Kühltasche zum Einkauf

Sobald die Lebensmittel im Einkaufskorb landen, wird jeder Verbraucher selbst zum Qualitätsmanager. Wer Fleisch einkauft und längere Strecken zurücklegt, sollte auch in der kalten Jahreszeit eine Kühltasche dabeihaben. Und zu Hause die Ware gleich in den Kühlschrank legen.

Scroll to Top