Alles eine Frage des Typs

(djd). Auch beim Zuhause gilt: Der erste Eindruck zählt. Zur Visitenkarte jedes Hauses gehört deshalb das Dach. Seine Form, Neigung, Farbe und Oberfläche prägen auf einen Blick den gesamten Stil eines Gebäudes. Vom klassischen Satteldach über Pultdächer bis hin zur sogenannten Mansardform haben Bauherren dabei viele Möglichkeiten. Neben dem eigenen Geschmack entscheiden auch Bebauungspläne und örtliche Vorschriften über das spätere Aussehen. Aber aufgepasst, nicht jedes Bedachungsmaterial eignet sich für jede Dachform.

Satteldach bleibt der Favorit

Schon aus architektonischen Gründen hängen die Dachform und das Eindeckungsmaterial direkt voneinander ab. „Auf kleinteiligen Dachflächen sollten keine großformatigen Dachziegel oder Dachsteine platziert werden. Schließlich soll die Eindeckung die Architektur des Hauses unterstützen“, erklärt Braas Dachexperte Horst Pavel. Während schlichte Design-Dachsteine wie zum Beispiel der „Tegalit“ gut mit den geraden Formen eines Sattel- oder Pultdaches harmonieren, eignet sich die klassische „Frankfurter Pfanne“ hingegen für fast jede Dachform. Am häufigsten verbreitet ist in Deutschland das Satteldach. „Diese zeitlose Konstruktion lässt sich vielseitig variieren, beispielsweise mit unterschiedlichen Neigungen oder Traufhöhen“, sagt Pavel.

„Umweltaktive Dächer“ liegen im Trend

Moderne Formen wie das Pultdach werden bei Neubauten immer beliebter. Die Bedachung soll heute aber nicht nur schützen und ästhetisch überzeugen, sondern auch sinnvolle Zusatzfunktionen bieten. Im Trend liegen deshalb Dachpfannen mit innovativen Oberflächen: Aktiv-Dachsteine beispielsweise sind mit umweltaktiven Eigenschaften und selbstreinigenden Effekten ausgestattet. Modelle mit Titano/x-Technologie etwa reinigen die Luft von Stickoxiden und wandeln diese in unbedenkliche Nitrate um. Dachsteine in Protegon-Qualität wiederum reflektieren die Wärmestrahlen der Sonne und sorgen dafür, dass sich die Luft unter dem Dach weniger stark aufheizt. Hilfe bei der Suche nach der idealen Dacheindeckung bietet der kostenlose Dach-Konfigurator unter http://www.braas.de.

Scroll to Top