Alkoholkonsum: Deutsche trinken mehr als andere Europäer

In Europa ist der Alkoholkonsum von Land zu Land unterschiedlich. Während jeder zweite Italiener und Portugiese auf Alkohol verzichtet, sind es in Deutschland nur achtzehn Prozent. Das hat eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK gezeigt. Über 17.000 Menschen ab 14 Jahren aus sechzehn europäischen Ländern wurden zu ihrem Alkoholkonsum befragt. Im europäischen Durchschnitt lebt jeder dritte Bürger abstinent. In der Türkei ist Hochprozentiges für mehr als achtzig Prozent der Bevölkerung ein Tabu. Besonders wenige Menschen verzichten dagegen in den Niederlanden (15 Prozent) sowie in Griechenland und Schweden (je 14 Prozent) auf Alkohol.

Knapp die Hälfte der Deutschen trinkt höchstens einmal in der Woche Alkohol. Für jeden zehnten Bürger gehören Bier oder Wein aber täglich auf den Speiseplan, vor allem für Männer ab 50 Jahren. Mehr als vierzig Prozent der Befragten aus Deutschland geben an, dass sie sich unter Alkoholeinfluss "lustiger" fühlen. Das war nur bei jedem vierten anderen Europäer der Fall. Für die Hälfte der Deutschen ist Bier das liebste alkoholische Getränk, gefolgt von Wein (39 Prozent). Im Allgemeinen bevorzugen die Westeuropäer aber Wein und Schaumweine. Spirituosen wie Wodka oder Whiskey stehen in Russland hoch im Kurs. (aid 09/2010)

Scroll to Top