Alkohohl verschlechtert Herzleistung bei herzgesunden Partyteilnehmern

Schon einmaliger Alkoholkonsum kann die Herzfunktion beeinträchtigen. Das ist das Ergebnis einer deutsch-belgischen Studie, die auf der 77. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK) präsentiert wurde.

Die Forscher der Kardiologischen Klinik Bad Oeynhausen, des Krankenhauses Ludmillenstift, Meppen, und des Universitätskrankenhauses Gasthuisberg in Leuven (B) untersuchten 19 herzgesunde Partyteilnehmer vor und zwölf bis 16 Stunden nach dem Konsum von Alkohol. Die mittlere Spitzenalkoholkonzentration lag bei 1,4 Promille. Eine Reihe von Messwerten für die Herzfunktion waren nach dem Alkoholkonsum beeinträchtigt, etwa die Auswurffraktion (Reduktion von durchschnittlich 58 auf durchschnittlich 52). „Unsere Studie weist erstmals eine signifikante Dosisabhängige Verschlechterung der linksventrikulären Funktion nach Alkohol nach“, fassen die Studienautoren den Stellenwert der Untersuchung zusammen. „Weitere Studien sind angesagt, um die klinische Bedeutung zum Beispiel bei Patienten mit eingeschränkter LV-Funktion zu beurteilen.“

Quelle
Prinz et al., Akute Verschlechterung der linksventrikulären Funktion nach einmaligem Alkoholkonsum, Abstract P 415, Clin Res Cardiol 100, 2011

Weitere Informationen:
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK)
Achenbachstraße 43
40237 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 600692 – 51
Fax: 0211 / 600692 – 10
http://www.dgk.org

Scroll to Top