Aktuelle Wohntrends gesund umsetzen

(djd). Die Möbelmesse imm cologne zeigte in diesem Jahr Trends, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Edler Minimalismus, die Farben der 50er und 70er Jahre und aufregende Lichtspiele sind 2014 wichtige Themen. Wer seine Wohnung auf den neuesten Stand bringen will, sollte neben Möbeln und Wohnaccessoires auch die Wände nicht vergessen. Sie geben Räumen erst die richtige Stimmung und rahmen die Einrichtung ein. Die wohngesunde Alternative zu herkömmlicher Wandfarbe ist eingefärbter Mineralputz. Moderne Farbpaletten und verschiedene Körnungen sorgen für Oberflächen, die mit allen aktuellen Trends kompatibel sind.

Atmende Wand mit Schattenspiel

Mineralischer Wandputz ist gekörnt und damit vor allem für trendige Lichtspiele eine gute Wahl. Fällt das Licht auf die Wand, sorgt die raue Oberfläche für einen textilen Effekt. Je nach Geschmack bietet zum Beispiel Easyputz von Knauf Körnungen in 0,5 und 1,0 Millimeter. Dieser Putz zaubert nicht nur spannende Strukturen ins Zimmer, sondern trägt auch zur Wohngesundheit bei. So wirkt er positiv auf das Raumklima, indem er Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt und bei Bedarf wieder abgibt. Das Beste: Der Mineralputz wird einfach mit der Rolle aufgebracht. Auf http://www.easyputz.de erfahren trendbewusste Renovierer alles über die Eigenschaften und das richtige Auftragen des mineralischen Dekorputzes.

Die passende Farbe wählen

Von Haus aus ist Easyputz in einem matten Weiß gehalten. Der hohe Marmoranteil lässt die Farbe edel wirken und erfreut so vor allem das Herz der Minimalisten. Fans von Farbe benutzen zusätzlich die „Compact Colors“ von Knauf, um den Putz einzufärben. Sie sind als Pigmentportionen von je zwei und sechs Gramm erhältlich und bieten eine breite Farbpalette. Die Töne Schiefer und Jade setzen beispielsweise 50er-Jahre-Möbel in Szene. Die blumigen 70er dagegen harmonieren gut mit kräftigem Zitronengelb und dem Muschel-Ton. Die atmungsaktiven Eigenschaften des Mineralputzes werden durch das Einfärben nicht eingeschränkt. Trendbewusstes Renovieren und gesundes Wohnen lassen sich so ganz einfach miteinander kombinieren.

Scroll to Top
Scroll to Top