Aktiv im „Land der offenen Fernen“

(djd). Schon seit Jahrhunderten ist die Rhön, das „Land der offenen Fernen“ im Dreiländereck zwischen Hessen, Bayern und Thüringen, das Ziel von Wanderern. Der Grund sind die Landschaften und der weite Blick über baumlose Kuppen, tiefe Wälder und einsame Hochmoore. Zudem bietet die Rhön eine Fülle von Möglichkeiten, aktive Urlaubstage in klarer Luft und schöner Natur zu erleben. Besonders das Städtchen Bischofsheim, am Fuße des berühmten Kreuzberges gelegen, eignet sich gut als Start und Ziel unterschiedlicher Touren.

Naturerlebnis auf Premiumwanderwegen

Die Möglichkeiten zum Wandern sind vielfältig. Allein auf Bischofsheimer Gebiet liegen rund 170 Kilometer markierte Wanderwege. In der gesamten Rhön sind es deren 6.000, darunter der Premiumwanderweg Hochrhöner und seine 21 Extratouren. Die Strecken- und Rundwanderungen verfügen über unterschiedliche Weglängen und Schwierigkeitsgrade. Außer beeindruckenden Panoramen finden sich auch zahlreiche Gelegenheiten, beliebte Ausflugsziele zu besuchen. Ein besonderer Tipp für Wanderfreunde sind die Bischofsheimer Wander- und Naturerlebniswochen im Mai und Oktober. Attraktive Tageswanderungen führen in alle Teile der Rhön, Fachführungen zu speziellen Themen runden das Naturerlebnis ab.

Neuer Flowtrail am Kreuzberg

Mehr als 1.000 Kilometer selbsterklärend ausgeschilderte Mountainbikestrecken führen über das etwa 800 Meter hohe, waldarme Hochplateau der Hohen Rhön und bieten neben einer unverwechselbaren Flora und Fauna auch fesselnde Aussichten. Die meisten Routen verlaufen auf land- und forstwirtschaftlichen Natur- und Schotterwegen und führen entlang rhönfränkischer Fachwerkdörfer, uriger Berghütten und malerischer Streuobstwiesen. Tourenvorschläge stehen auf http://www.bischofsheim.info auch als GPS-Daten zum Download zur Verfügung. Am Kreuzberg, dem Heiligen Berg der Franken und Zentrum des MTB-Routennetzes Rhön, gibt es seit 2013 für Mountainbiker ein besonderes Bonbon: Der erste DIMB-zertifizierte Flowtrail in Bayern. Rund 50 Performanceelemente – darunter zahlreiche Anlieger, Wellen, Sprünge, Tables und ein North Shore Element – sind auf etwa zwei Kilometern Länge bei rund 180 Metern Höhenunterschied zu meistern. Weitere Infos dazu gibt es unter http://www.mtb.kreuzbergregion.de. Darüber hinaus ist Bischofsheim auch Ausgangs- und Kreuzungspunkt mehrerer Radwanderwege, wie zum Beispiel der 4-Sterne-Rundtour „Vom Main zur Rhön“ oder des hessischen Radfernwegs R1.

Für Wagemutige, Schwindelfreie und Wasserratten

Im neuen Kletter- und Erlebnispark am Neustädter Haus kann man in zwei bis zehn Metern Höhe seinen Mut auf einem 16.000 Quadratmeter großen Areal mit 54 Elementen, 50 Plattformen und neun Flying-Fox-Seilrutschen auf die Probe stellen. Zwar müssen die Wagemutigen derzeit noch mindestens 1,30 Meter groß sein, aber ein Parcours für die Kleineren sowie zwei weitere für Erwachsene sind in Vorbereitung. Weitere Informationen auf http://www.kletterwaldrhoen.de.
Ebenfalls neu entstanden sind entlang der Brend ein Wasserspielplatz mit Kneipptretbecken und Sandkasten sowie ein Klanggarten mit Spielelementen, die demnächst zum Bischofsheimer Was(s)ErlebnisWeg verbunden werden.

Das Reiseziel in Kürze:

Aktivurlaub in der Rhön

(djd). Wer gerne wandert, radelt, mit dem Mountainbike unterwegs ist und die Natur liebt, sollte auch die Rhön kennen lernen. Das Mittelgebirge im Dreiländereck Hessen, Bayern Thüringen bietet über 6.000 km Wander- und 3.000 km Radwege durch die schönen Landschaften des Biosphärenreservates. Besonders das schmucke Holzschnitzerstädtchen Bischofsheim an der Rhön, am Fuße des Kreuzberges mit seinem bekannten Franziskanerkloster gelegen, ist ein guter Ausgangspunkt für schöne Touren. Seit 2013 gibt es dort auch einen attraktiven Flowtrail für Mountainbiker, einen Kletterpark, einen Wasserspielplatz und einen Klanggarten. Nähere Informationen sowie Tourenvorschläge können unter http://www.bischofsheim.info eingeholt werden.

Scroll to Top