Aidsprävention startet in eine neue Runde

Aids: Die mach’s mit-Staffel der Aidspräventionskampagne GIB AIDS KEINE CHANCE der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geht in eine zweite Runde. Unter dem Motto "Liebesorte" wird ab sofort eine neue Serie von Anzeigen- und Plakatmotiven geschaltet. Passend zur beginnenden Sommersaison sind Motive wie abendliche Romantik im Strandkorb, Gartenparty oder kurze Abenteuer im Auto zu sehen. Sie alle haben eines gemeinsam: Es handelt sich um Liebesorte.

Mit der Kampagne spricht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verschiedene Zielgruppen an: Jugendliche und nicht-monogam lebende Erwachsene, Freier, aber auch Männer, die Sex mit Männern haben und andere Gruppen. Vermittelt werden Informationen zu HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Im Mittelpunkt der Kampagne steht der Schutz durch Kondome. Denn nach wie vor sind Kondome der sicherste Weg, sich vor einer HIV-Ansteckung beim Sex zu schützen – eine HIV-Infektion ist bisher nicht heilbar.

"Die nationale Aids-Präventionskampagne "Gib Aids keine Chance" ist weltweit anerkannt. Zahlreiche Kampagnenelemente werden beispielsweise von Institutionen in den USA, in China, Indien, Mexiko, Südamerika, Osteuropa oder Afrika übernommen", betont Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. "Da sich die Rahmenbedingungen und Herausforderungen für die Prävention in den letzten Jahren massiv verändert haben, entwickeln wir unsere Angebote kontinuierlich weiter, um möglichst passgenaue Zielgruppen mit auf sie zugeschnittenen Botschaften zu erreichen."

Die neuen mach’s mit-Motive sind in diesem Jahr auf 65.000 Großflächenplakaten und in zielgruppenspezifischen Anzeigen zu sehen. Das Portal http://www.machsmit.de der BZgA bietet zudem zahlreiche Informationen und interaktive Tools rund um das Thema HIV/Aids. (BZgA 05/2010)

Scroll to Top