Ältere gezielt erreichen, aber wie? Experten tagen

Im Zuge der demografischen Entwicklung wird die Zahl älterer Menschen stark steigen. Der Erhalt der Selbständigkeit und das Altern in gewohnter Umgebung ist für die meisten älteren Menschen ein großes Bedürfnis. Bereits heute werden viele Maßnahmen für Ältere mit dem Ziel angeboten, Gesundheit und Selbständigkeit im Alter bestmöglich zu erhalten und zu fördern. Dabei stellt sich häufig die Frage, auf welchem Wege man die gewünschte Zielgruppe erreichen und ältere Männer und Frauen mit unterschiedlichen Gesundheitsrisiken für präventive Angebote motivieren kann. Mit der Fachtagung „Ältere gezielt erreichen“ will die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) unterschiedliche Zugangswege und Modelle guter Praxis vorstellen und analysieren. Das Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung und das Institut für Allgemeinmedizin der MHH haben die Tagung gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin organisiert.

Die Tagung am

– Dienstag, 24. Mai 2011,

– von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr

– in der Akademie des Sports des LSB Niedersachsen, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

soll Professionellen aus Praxis und Wissenschaft, aber auch Ehrenamtlichen aus den Bereichen Senioren, Gesundheit, Soziales und Bildung Anregungen für ihre Arbeit geben. Die MHH stellt während der Tagung die Ergebnisse einer Studie vor, wie ältere Menschen gezielt erreicht werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Landesvereinigung für Gesundheit,
Telefon (0511) 3500052. Über die MHH-Studie können Sie sich bei Professorin Dr. Ulla Walter, Walter.Ulla@mh-hannover.de, Telefon (0511) 532-4455 oder Dr. Gudrun Theile, Theile.Gudrun@mh-hannover.de, Telefon (0511) 532-4548, informieren.

Scroll to Top