Achtung! Leber! 14. Deutscher Lebertag – Pressemappe bestellen

Deshalb sollte jeder besondere Achtsamkeit auf dieses wichtige Organ legen. Frühzeitige Diagnose einer Lebererkrankung kann die Leber und letztendlich auch Leben retten. Je früher die Diagnose gestellt wird, umso besser lassen sich Erkrankungen der Leber behandeln. Unbehandelt können viele Lebererkrankungen – auch die Fettleber – zur Leberzirrhose (Lebervernarbung) und zum Hepatozellulären Karzinom (Leberzellkrebs) führen. Wer auf seine Leber(werte) achtet, kann dieser Gefahr vorbeugen. Zum 14. Deutschen Lebertag haben die Initiatoren (Deutsche Leberstiftung, Deutsche Leberhilfe e.V. und Gastro-Liga e.V.) Informationen in einer Pressemappe zusammengestellt.

Pressemappe 

In der Pressemappe finden Sie Statements zu den Themen:

Aktionsplan Virushepatitis – nationale Strategie gegen Virushepatitis in Deutschland
Prof. Dr. Michael P. Manns – Vorstandsvorsitzender Deutsche Leberstiftung und Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, Medizinische Hochschule Hannover

Früherkennung kann Leben retten
Prof. Dr. Claus Niederau – Vorstandsvorsitzender Deutsche Leberhilfe e.V. und Chefarzt der Medizinischen Klinik, St. Josef Hospital Oberhausen

Leberentzündung durch falsche Ernährung und Fettleber
Prof. Dr. Peter R. Galle – Vorstandsmitglied Gastro-Liga e.V. und Direktor der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Bestellung der Pressemappe mit beiliegendem Formular bei: Rita Wilp public relations und kommunikation
Goethe-Allee 1, 37075 Göttingen
Tel.: 0551/770 80 61, Fax: 0551/488 600-10, E-Mail: info@wilp-pr.de

Scroll to Top