Ab auf die Matte

(djd). Eine gesunde Wirbelsäule, eine schöne Taille, eine klar definierte Hüfte und eine gute Kondition – dafür tun sportliche Frauen und Männer viel. Ganz wichtig dabei sind beispielsweise die richtigen Schuhe, einwandfreie Sportgeräte oder eine hochwertige Matte. Solche Matten kommen bei Yoga, Pilates und bei verschiedenen Gymnastikarten zum Einsatz, ohne sie müsste man sonst auf dem blanken und vor allem oft ungedämpften Boden Sport treiben. Weil das Zubehör in Sachen Haltbarkeit, Ergonomie und Sicherheit keine Wünsche offen lassen darf, optimieren es die Hersteller ständig.

Neue Rezeptur für besseren Hygieneschutz

So gibt es jetzt zum Beispiel vom Hersteller Airex eine neue Mattengeneration, die aus einem Spezialschaumstoff besteht, der nach einer neuen, eigens entwickelten Rezeptur produziert wurde. Mit dieser Rezeptur konnte dank eines hochwirksamen antibakteriellen Wirkstoffs der Hygieneschutz der Matten weiter verbessert werden. Dieser hält jetzt sogar gegen Antibiotika resistente Krankheitserreger in Schach, die auf normalen Oberflächen mehrere Wochen überleben. Das ist wichtig für alle, die ihre eigene Matte mit in Gruppenkurse nehmen oder gar verleihen. Alle Informationen über die neuen Matten und Bestellmöglichkeiten findet man unter http://www.airex-mats.com im Internet.

Neue Farben, neue Größe

Das extrem strapazierfähige Material der Matten ist einerseits stützend und andererseits warm, weich und dämpfend. Gelenke, Sehnen und Muskulatur können durch ihren Einsatz so schonend wie effizient trainiert werden. Die Matten gibt es nun auch in drei neuen Farben: In Schiefer, Terra und Platin passen sie sich den jüngsten innenarchitektonischen Trends an. Obendrein sind die Trendmatten „Coronella“ und „Corona“ in den jungen Farben auch in 200 Zentimetern Länge zu haben. Mit ihren neuen Inhaltsstoffen sind die Matten jetzt sowohl im Indoor- als auch im Outdoorbereich und selbst im Wasser deutlich alterungsbeständiger. Alle Inhaltsstoffe entsprechen den aktuellen gesetzlichen Anforderungen der EU-Chemikalienverordnung.

Scroll to Top