Roche Pharma (Rx) und Dr. Willmar Schwabe (OTC) Gewinner. Bewertung des digitalen Angebots von 150 Pharmaunternehmen für Patienten und Fachkreise. Der Online-Auftritt von 150 Herstellern zu medizinischen Themen für Patienten, Ärzte und Apotheker wurde wie in den Vorjahren 2016 durch die Benchmark-Studie Pharmaunternehmen im Internet 2016 eingehend beleuchtet. Über 2000 Websites, 200 Apps und 550 soziale Netzwerke, die auf gesundheitsregister.de präsentiert werden, wurden dazu vom Beratungs­unternehmen Consert analysiert. Auf Grundlage des Benchmarks wird seit Jahren der @AWARD für die jeweils besten 3 Anbieter pro Kategorie vom Portal www.gesundheitsregister.de vergeben.

Im Gesamt-Ranking von 2016 lagen Roche, B. Braun Melsungen und Boehringer Ingelheim auf den ersten 3 Rängen. Es folgten Bayer Vital und STADA. Die Arzneimittelhersteller im Bereich OTC/Selbstmedikation werden getrennt erfasst, hier belegte 2016 Dr. Willmar Schwabe den 1. Platz, gefolgt von Klosterfrau und PASCOE.

Roche Platz 1: Benchmark Pharma 2016 Rx

Kommunikationsmodule von 150 Pharmaunternehmen analysiert

Ziel der Studie ist die ausführ­liche Bewertung des Internetsauftritts von 150 Pharma­unternehmen aus dem Rx-Bereich (verschreibungspflichtige Medikamente) sowie 75 Arzneimittel­hersteller aus dem OTC-Bereich (Selbstmedikation). Die Bewertung erfolgt hinsichtlich des Inhalt, der Qualität sowie der Webpräsenz im Internet und bei den Sozialen Netzen. Die Studie dient als nützliche Navigationshilfe für medizinische Fachkreise und Patienten, um die jeweils besten Angebote  vorzufinden. Die vier analysierten Kategorien 2016 waren: 

Präsenz

Das Benchmarking beurteilt umfassend das Angebotsspektrum von über 7000 Indikationsangebote im Internet, die durch die 150 erfassten Anbietern ins Netz gestellt werden. Die meisten Websites pro Anbieter werden von den Pharmakonzernen Roche, Sanofi-Aventis und B. Braun sowie Boehringer und GlaxoSmithKline bereitgestellt, die mit einer Vielzahl von Therapiegebieten im Internet vertreten sind. Bei den OTC-Herstellern sind Schwabe, Johnson & Johnson und Klosterfrau führend im Angebot an Gesundheitsinformationen.

Schwabe Gewinner: Benchmark Pharma 2016 OTC

Angebotsqualität

Neben der Angebots­breite wird auch die Angebotsqualität aller Websites erfasst. Bei der durch­schnittlichen Angebotsqualität hebten sich die Anbieter Merz Pharma, Dr. Falk und Boehringer hervor. . Bei den Anbietern zur Selbstmedikation sind 2016 Hartmann, Merz Consumer Care und Alcon Pharma die Spitzenreiter.

Soziale Netzwerke

Immer wichtiger wird die Präsenz bei den Sozialen Medien Facebook, Google+, Twitter, Youtube und den Bilddiensten, die seit 3 Jahren in die Studie einbezogen wird. Bayer Vital, B. Braun, Boehringer sowie Sanofi-Aventis und  Roche sind im Rx-Bereich hier führend, Johnson & Johnson, Procter & Gamble und Beiersdorf sind im OTC-Bereich mit hoher Reichweite im Netz vertreten.

Indikations-Benchmarking

Ein Schwerpunkt der Studie ist die gebündelte Bewertung des Angebots für 18 Therapie­gebiete z.B. Herz-Kreislauf, die insgesamt 200 Krankheiten umfassen sowie den entsprechenden Apps. Indikations-Spitzenreiter waren 2016 Roche, Sanofi-Aventis und Novartis. Die häufigsten A­ngebote im Netz verzeichnet seit Jahren der Therapiebereich Onkologie, hier belegten 2016 Roche, ribosepharm und Amgen die Top-Plätze. Es folgen die Indikationen Neurologie, Herz-Kreislauf-Kardiologie und Infektionskrankheiten. Bei den OTC-Herstellern sind Schwabe, PASCOE und STADA bei den meisten Therapie­gebiete bestimmend, vor HEEL und Klosterfrau.

Die wichtigsten Ergebnisse der Benchmarking-Studie werden auf  www.gesundheitsregister.de  in der Rubrik @Award Benchmark veröffentlicht.

Consert Online Services, E. Matheja