Wer selbst hauptberuflich mit der Entwicklung eines Quartiers beschäftigt ist, freiwilliges Engagement einbringen möchte oder eine gemeinschaftliche Wohnform für sich entdeckt hat – hier gibt es Informationen und passende Unterstützung: http://www.aq-nrw.de/media/jahresplaner_2017_final_1.pdf

In verschiedenen Praxiswerkstätten, bei Exkursionen und Infotreffen erhalten die Teilnehmer Informationen zu innovativen nachbarschaftlichen Wohnprojekten, Tipps für erste Schritte, Umsetzung und Unterstützungsangebote. Weitere Veranstaltungen sind 2017 zur nachhaltigen Finanzierung von Quartiersprojekten geplant. Auf der Internetseite des Landesbüros, das unter der Adresse http://www.aq-nrw.de erreicht werden kann, finden sich weitere Angebote für Kommunen, Verbände, Wohnungswirtschaft und andere Akteure mit Interesse an einer altengerechten Quartiersentwicklung. Das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) ist Projektpartner im Team des Landesbüros.

Weitere Informationen:
Michael Cirkel, Durchwahl: 0209/1707-344, cirkel@iat.eu
Gabriela Lütgen, Durchwahl: 0209/1707-190, luetgen@iat.eu

idw 2016/12