Neue Station am Dresdner Uniklinikum erweitert Angebot von Chemotherapien bei Tumoren

Neue Station am Dresdner Uniklinikum erweitert Angebot von Chemotherapien bei Tumoren

Neben der weiter wachsenden Lebenserwartung der Menschen sind es vor allem die besseren Möglichkeiten der Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen, die in den vergangenen Jahren zu einem Anstieg der stationär behandelten Krebspatienten geführt haben. Vertreter der Medien sind herzlich zu einem Pressegespräch mit anschließendem Rundgang durch die Station eingeladen am

Donnerstag, dem 6. Januar 2011, um 10 Uhr,
in der neuen Station der Medizinischen Klinik I (Haus 111),
Fiedlerstraße 34, 01307 Dresden.

Als Gesprächspartner stehen Prof. Gerhard Ehninger, Direktor der Medizinischen Klinik I, die Oberärzte PD Dr. Frank Kroschinsky sowie Dr. Markus Schuler zur Verfügung. Beim Rundgang gibt es auch Gelegenheiten, Patienten zu interviewen und sie in den neuen Räumen zu fotografieren.

Kontakt
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Pressestelle
Holger Ostermeyer
Tel.: 0351/ 4 58 41 62
E-Mail: pressestelle@uniklinikum-dresden.de

idw 2011/01

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen