Informations- und Forschungszentrum für Drogen und Sucht (ARCHIDO) stellt Portfolio vor

Informations- und Forschungszentrum für Drogen und Sucht (ARCHIDO) stellt Portfolio vor

Das „Informations- und Forschungszentrum für Tabak, Alkohol, Medikamente, Drogen und Sucht“ (ARCHIDO) öffnet am 22. Juli 2015 von 10 bis 17 Uhr seine Türen für alle Interessierten. Es ist die größte deutschsprachige Präsenzbibliothek zum Thema Drogen und Sucht und enthält über 93.000 Titel aus Forschung, Praxis und Politik. Das ARCHIDO ist am Institut für Suchtforschung (ISFF) der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) angesiedelt.

Ziel des Informations- und Forschungszentrums ist die Sammlung, Dokumentation, Aufbereitung und Bereitstellung von Publikationen im multidisziplinären Forschung- und Arbeitsbereich Sucht und Drogen. Dadurch soll die allgemeine und fachliche Öffentlichkeit über Print- und Online-Publikationen im Drogenbereich informiert und der Zugang zu Veröffentlichungen gewährleistet werden. Die Aktivitäten des ARCHIDO dienen auch als Beitrag zur Versachlichung der kontroversen öffentlichen und fachöffentlichen Debatte über drogenbezogene Themen.

Das ARCHIDO kooperiert mit Einrichtungen der Frankfurt University of Applied Sciences, mit Fachinstitutionen im Suchtbereich aus Praxis und Forschung, Dachverbänden wie akzept e. V. oder der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin sowie Bibliotheken, Archiven und Informationsdiensten in Deutschland und Europa. Seit 2009 befindet es sich an der Frankfurt University of Applied Sciences unter der Leitung von Prof. Dr. Heino Stöver.

Literatur zu folgenden Themen im multidisziplinären Forschungs- und Arbeitskontext Drogen und Sucht befindet sich im ARCHIDO:
• Stoffgebundene Süchte (Alkohol, Cannabis, Opiate, Rauchen, Kokain, Halluzinogene, Synthetische Drogen)
• Stoffungebundene Süchte (Essstörungen, Glücksspielsucht, Online-Sucht)
• Drogenpolitik (Institutionen, Drogen im Strafvollzug)
• Epidemiologie des Substanzgebrauchs
• Prävention/Gesundheitsförderung
• Forschung
• Infektionskrankheiten (HIV/AIDS, Hepatitis)
• Lebensalter/Lebenslagen und Drogen (Jugend, Alter, Familie, Gender)
• Rausch und Kulturgeschichte

Termin: Tag der offenen Tür im ARCHIDO, Mittwoch, 22. Juli 2015, 10-17 Uhr
Ort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, BCN-Hochhaus, Eingang Nordendstraße, 2. Stock, Raum 205

Näheres zum Institut für Suchtforschung unter .

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit, Prof. Dr. Heino Stöver, Telefon: 069/1533-2823, E-Mail: hstoever@fb4.fra-uas.de

idw 2015/07