3M und IBM bei TEDxHHL am 14. Oktober 2016 in Leipzig

Zum zweiten Mal organisieren Studierende der HHL Leipzig Graduate School of Management das weltweit bekannte Veranstaltungsformat TEDx. Unter dem Motto „Beyond the Ordinary“ (dt. für „Über das Gewöhnliche hinaus“) werden wieder inspirierende Präsentationen („Talks“) den Teilnehmern im WERK 2 – Kulturfabrik Leipzig gezeigt werden und die eingeladenen Redner ihre neuesten und spannendsten Denkanstöße liefern. In diesem Jahr haben u.a. bereits zugesagt: Dr. Andy Ouderkirk, einer der führenden Wissenschaftler und Patentinhaber bei 3M, der Neurowissenschaftler und Autor Dr. Henning Beck sowie Andreas Schneider, Datenwissenschaftler bei IBM. Eingeladen sind alle Studenten im Raum Leipzig sowie Personen, die sich generell für das Event-Format interessieren. Der Ticketverkauf ist gestartet, insofern freuen sich die Organisatoren auf ein einzigartiges Event, welches „Beyond the Ordinary“ sein wird.

Über TEDx und TEDxHHL

TED ist ein non-profit Konferenzformat aus den USA, das sich dem Motto „Ideas Worth Spreading“ verschrieben hat. TED (steht für Technology, Education, Design) ist vor allem bekannt geworden durch die max. 18-minütigen TED-Talks, die als Videos kostenlos ins Internet gestellt werden. Weltweit wurden die Videos der TED-Talks bereits mehr als drei Milliarden Mal abgerufen. TEDx-Events („x“ steht für ein lokales, selbst-organisiertes Event) wurden bereits an bekannten Universitäten in Europa durchgeführt (z. B. Cambridge University, RTWH Aachen, TU Hamburg-Harburg etc.). Es handelt sich dabei um eine ganztätige Veranstaltung mit zehn bis dreizehn Rednern zu unterschiedlichsten Themen aus Wissenschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Kunst. Bei den „Talks“ geht es dabei weniger um die Person selbst oder eine konkrete Organisation, sondern mehr um eine Idee, die Aufdeckung eines gesellschaftlichen Phänomens oder die Darlegung von inspirierenden wissenschaftlichen Erkenntnissen. Jeder „Talk“ enthält eine Kernbotschaft für das Auditorium und motiviert es dazu, das eigene Verhalten und oder gewohnte Sichtweisen zu ändern.

Die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programme, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International.

Scroll to Top