Fit und schön in den Frühling. Mit dem herannahenden Frühling steigen die Temperaturen und machen wieder Lust auf luftigere Kleidung. Nicht selten stehen unschöne Fettpölsterchen einem rundum angenehmen Körpergefühl im Weg und sorgen für ein schwaches Selbstwertgefühl. Mit einer Fettabsaugung an den persönlichen Problemzonen kann auch relativ kurzfristig viel für einen schönen Körper ganz nach Wunsch getan werden. Hier erfahren Sie, wie dieser Eingriff funktioniert und was Sie dabei beachten müssen.

Moderne OP-Technik für natürliche Ergebnisse

Erste Versuche zur Entfernung überschüssigen Körperfetts wurden etwa zu Beginn des 20. Jahrhunderts unternommen. Heute greifen Patienten auf ein ganzes Arsenal hochspezialisierter Operationsmethoden und entsprechender Werkzeuge zurück, die den wohl beliebtesten Eingriff der ästhetischen Chirurgie zu einem belastungsfreien Erlebnis machen. Mit dem unter dem Namen Tumeszensanästhesie Verfahren können plastische Chirurgen heutzutage schnell und punktgenau störende Polster entfernen. Dabei wird eine Flüssigkeit, die neben sterilem Wasser auch ein Betäubungsmittel sowie etwas Cortison enthält, an der betreffenden Stelle unter die Haut gespritzt. Gemeinsam mit dem ebenfalls enthaltenen Natriumbicarbonat bekommen Fettzellen die Gelegenheit, sich ausreichend vollzusaugen, damit sie im Rahmen des Eingriffs besonders leicht und sicher abgepumpt werden können. Maschinelle Saugpumpen sorgen dafür, dass das gelöste Fett gemeinsam mit der injizierten Flüssigkeit vollständig aus dem gewünschten Bereich entfernt wird. Die Genauigkeit des Ergebnisses hängt hierbei wesentlich vom Operateur ab. Dieser sollte über umfassende Praxiserfahrung in Sachen Fettabsaugung verfügen, damit das Ergebnis nach dem vollständigen Abheilen auch Ihren persönlichen Erwartungen entspricht. Es bleiben lediglich die Einstichstellen der Kanülen am operierten Bereich zurück, diese sind nach einigen Wochen vollständig verheilt und stören das neue, unbeschwerte Körpergefühl nicht.

Spezialistenhilfe bei störenden Polstern

Manchmal bleiben die unschönen Fettpolster trotz Sport und Diät hartnäckig bestehen. Trotzdem müssen Sie nicht auf Ihre Wunschfigur verzichten, denn immer mehr ästhetische Chirurgen verfügen über die entsprechenden Erfahrungswerte, welche die Erfolgschancen bei Fettabsaugungen stetig steigen lassen. Gerade, wenn Sie eine moderne und technisch perfekt aufgestellte Praxis suchen, können Angebote, wie beispielsweise dasjenige der Klinik am Opernplatz in Hannover, erreichbar unter http://www.klinikamopernplatz.de/fettabsaugung eine ideale Lösung darstellen. Hier wird auf eine besonders schonende Dämmerschlaf-Narkose in Kombination mit der Tumeszenzanästhesie der eigentlichen Fettabsaugung gesetzt. Je nach Umfang des Eingriffs und persönlicher Konstitution können Sie also schon wenige Stunden nach dem Eingriff wieder nach Hause gehen. Als Klinik, die auf modernste Technik setzt, arbeitet sie bei der Fettabsaugung mit feinsten Vibrationen, die das Fettgewebe noch leichter und schonender lösen. Besonders feine Kanülen kommen zum Einsatz, was zu einem sehr gezielten Ergebnis führt und diese Methode für kunstvolles Modellieren der neuen Körperformen ideal geeignet macht. Postoperative unschöne blaue Flecken werden somit minimiert, Sie erholen sich allgemein schneller von dem Eingriff, als bei anderen Operationsmethoden.

Auswahl einer Klinik

Neben den fachlichen, medizinischen Parametern und der Erfahrung des Operateurs sollten Sie auch darauf achten, dass Sie umfassende Information und natürlich auch Unterstützung für die Zeit nach dem Eingriff erhalten. Neben der exakten Aufklärung und Vorbereitung sollte ein genauer Nachsorgeplan vorgelegt werden, aus dem genau hervorgeht, wie viele Tage oder Wochen die durchschnittliche Heildauer beträgt. Werden Ihre individuellen Fragen rund um den Eingriff sorgfältig beantwortet, können Sie davon ausgehen, einen guten Anbieter gefunden zu haben.

AL