Zahnimplantate schonen gesunde Zähne

Zahnimplantate schonen gesunde Zähne

Zahnimplantate schließen Zahnlücken und geben Prothesen Halt. Schwacher Kieferknochen kann wiederaufgebaut werden. Richtige Prophylaxe sorgt für lange Lebensdauer von Implantaten. „Zahnimplantate sorgen dafür, dass sich Zahnersatz anfühlt, als wären es die eigenen Zähne“, beschreibt Dr. med. Axel Krauss aus Pfaffenhofen den Vorteil der künstlichen Zahnwurzeln. Er greift damit ein Problem auf, das viele Patienten nach einem Zahnverlust bewegt: Sie wollen ohne Einschränkungen wieder essen, sprechen und lachen können. Moderne Zahnimplantate sind die perfekte Lösung dafür. Sie schließen eine Zahnlücke, ohne dass die Nachbarzähne beschliffen werden müssen.

Wenn mehrere Zähne fehlen, können Zahnimplantate auch einer Brücke den notwendigen Halt geben. Damit wird herausnehmbarer Zahnersatz, mit dem viele Patienten das Altern assoziieren, überflüssig. Und wer schon eine Prothese hat, bekommt durch Zahnimplantate deutlich mehr Stabilität für seine Dritten. Die Lebensqualität steigt, Probleme wie das typische Schaukeln von Prothesen gehören der Vergangenheit an. „Wir bieten in unserer Praxis alle notwendigen Behandlungen im Zusammenhang mit einer Zahnimplantation an“, so Krauss. „Von der Verstärkung des Kieferknochens, über die Implantation selbst, bis hin zur Versorgung des Implantats mit einer Krone, Brücke oder Prothese. Der Patient wird immer von demselben Zahnarzt behandelt.“

idw 2011/07