Die Medizinische Hochschule Hannover gratuliert Dr. Ursula von der Leyen zu ihrer neuen Aufgabe: Das Europaparlament hat die 60-jährige Ärztin zur Präsidentin der Europäischen Kommission gewählt. Ursula von der Leyen ist eine der prominentesten Almuni der MHH. „Wir freuen uns für Frau Dr. von der Leyen und gratulieren ihr zu der Wahl“, sagt MHH-Präsident Professor Dr. Michael Manns.
Ursula von der Leyen hatte von 1980 bis 1987 in Hannover Medizin studiert und anschließend in der Frauenklinik gearbeitet. Im Jahr 1991 promovierte sie zum Dr. med. Von 1998 bis 2002 war sie im Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung tätig und erwarb 2001 den akademischen Grad eines Master of Public Health.
Die MHH ist seit Jahrzehnten einer der internationalsten Orte in Niedersachsen. „Junge Menschen aus 87 Nationen studieren derzeit an der MHH, unsere Beschäftigten kommen aus 101 Nationen“, betont Professor Manns. „Wir leben die europäischen Werte!“

Ein Foto ist angefügt. Es zeigt Ursula von der Leyen im Jahr 2013 bei einem Besuch in der MHH. Sie können das Bild im Zusammenhang mit dieser Presseinformation kostenfrei nutzen, wenn Sie als Quelle „MHH / Karin Kaiser“ angeben.

idw 2019/07