Sechs Clustermitglieder als „Highly Cited Researcher“ ausgezeichnet

Sechs Clustermitglieder als „Highly Cited Researcher“ ausgezeichnet

Highly Cited, also häufig zitiert, sind Publikationen, die im Erscheinungsjahr zu den ein Prozent meistzitierten ihres Fachgebiets gehören. Nur diejenigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die gleich an mehreren solcher Highly Cited Papers beteiligt sind, werden in den Kreis der „Highly Cited Researchers“ aufgenommen. Der Kreis umfasste bei der aktuellen Auswertung etwa 6.000 Personen in 21 Kategorien weltweit.

Neu in diesem Jahr ist Kategorie „Cross-Field“, die interdisziplinäre Arbeiten berücksichtigt. In dieser Kategorie werden Forschende mit erheblichem Einfluss auf mehrere Bereiche während des letzten Jahrzehnts ausgezeichnet. Dazu gehören auch vier Mitglieder des Exzellenzclusters Entzündungsforschung: Prof. Lars Bertram, Prof. Dr. Jeanette Erdmann, Prof. Dr. Andre Franke und Prof. Dr. Inke König. Prof. Dr. Stefan Niemann gehört in der Kategorie Mikrobiologie zu den „Highly Cited Researcher“ und Cluster-Sprecher Prof. Dr. Stefan Schreiber wurde in der Kategorie Molekularbiologie und Genetik ausgezeichnet.

Grundlage der Auswertung von Clarivate Analytics (vormals Thomson Reuters) ist die Datenbank „Web of Science“, die wissenschaftliche Artikel aus rund 34.000 Fachzeitschriften auflistet. Deutschland befindet sich mit insgesamt 356 erfolgreichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf Platz 4 der Wissenschaftsstandorte, nach den USA, Großbritannien und China. Für die 2018er-Auswertung wurde der Zeitraum von 2006 bis 2016 zugrunde gelegt und nach 21 Fachbereichen getrennt ausgewertet.

Link zur Liste aller am häufigsten zitierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
https://hcr.clarivate.com/

Bildmaterial steht zum Download bereit:

http://inflammation-at-interfaces.de/de/newsroom/aktuelles/StefanSchreiber.jpg
Stefan Schreiber ist Professor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Direktor der Klinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und Direktor des Instituts für Klinische Molekularbiologie. Er ist Mitglied des Cluster-Sprecher und -Vorstandsmitglied und forscht zu den genetischen Grundlagen von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. „Highly Cited Researcher“ in der Kategorie Molekularbiologie und Genetik. Foto: privat

http://inflammation-at-interfaces.de/de/newsroom/aktuelles/AndreFranke.jpg
Andre Franke ist Professor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Direktor am Institut für Klinische Molekularbiologie (IKMB). Er ist Mitglied des Cluster-Vorstand, Schleswig-Holstein Excellence-Chair und Leiter der Arbeitsgruppe Genetik und Bioinformatik am IKMB. Sein Spezialgebiet ist die bioinformatische Auswertung von Daten, die durch Hochdurchsatzmethoden gewonnen werden, um chronisch entzündliche Erkrankungen aufzuklären. „Highly Cited Researcher“ in der Kategorie Cross-Field. Foto: © IKMB/ Uni Kiel

http://inflammation-at-interfaces.de/de/newsroom/aktuelles/LarsBertram.jpg
Lars Bertram ist Professor an der Universität zu Lübeck und Leiter der interdisziplinären Plattform für Genomanalytik am Institut für Neurogenetik. Die Expertise liegt in der Kartierung und Charakterisierung von Krankheitsgenen komplexer Erkrankungen, vorwiegend im Bereich der neuropsychiatrischen Erkrankungen und des Alterns. „Highly Cited Researcher“ in der Kategorie Cross-Field. Foto: privat

http://inflammation-at-interfaces.de/de/newsroom/aktuelles/JeanetteErdmann.jpg
Jeanette Erdmann ist Professorin des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) und Direktorin des Instituts für Kardiogenetik an der Universität zu Lübeck. Sie ist Mitglied des Cluster-Vorstands und erforscht seit fast 20 Jahren die genetischen Ursachen von Atherosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. „Highly Cited Researcher“ in der Kategorie Cross-Field. Foto: Olaf Malzahn

http://inflammation-at-interfaces.de/de/newsroom/aktuelles/InkeKnig.jpg
Inke König ist Professorin an der Universität zu Lübeck und stellvertretende Direktorin des Instituts für Medizinische Biometrie und Statistik. Die Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen Arbeit sind genetisch-epidemiologische Methoden für häufige komplexe Erkrankungen sowie die Entwicklung prognostischer Modelle. „Highly Cited Researcher“ in der Kategorie Cross-Field. Foto: IMBS

http://inflammation-at-interfaces.de/de/newsroom/aktuelles/StefanNiemann.jpg
Stefan Niemann ist Professor an der Universität zu Lübeck und Leiter der Forschungsgruppe Molekulare und Experimentelle Mykobakteriologie am Forschungszentrum Borstel, Leibniz-Lungenzentrum Er ist Mitglied des Cluster-Vorstands und forscht an einem besseren Verständnis und damit einer besseren Bekämpfung der Tuberkulose. „Highly Cited Researcher“ in der Kategorie Mikrobiologie. Foto/Copyright: Kerstin Pukall/ © Forschungszentrum Borstel

Pressekontakt:
Kerstin Nees
Telefon: (040) 8320998, E-Mail: presse.cluster@uv.uni-kiel.de
Internet: www.inflammation-at-interfaces.de

Der Exzellenzcluster „Inflammation at Interfaces/Entzündungsforschung“ wird seit 2007 durch die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit einem Gesamtbudget von 68 Millionen Euro gefördert und endet 2018 2019 geht es mit neuer Forschungsausrichtung und Förderung durch die Exzellenzstrategie weiter. Ziel des neuen Exzellenzclusters „Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen/Precision Medicine in Chronic Inflammation“ (PMI) ist den vielfältigen Forschungsansatz zu chronisch entzündlichen Erkrankungen von Barriereorganen in seiner Interdisziplinarität verstärkt in die Krankenversorgung zu übertragen. Beteiligt an dem Verbund sind rund 300 Mitglieder in acht Trägereinrichtungen an vier Standorten: Kiel (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Muthesius Kunsthochschule, Institut für Weltwirtschaft und Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik), Lübeck (Universität zu Lübeck, UKSH), Plön (Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie) und Borstel (Forschungszentrum Borstel, Leibniz Lungenzentrum).

Exzellenzcluster Entzündungsforschung
Wissenschaftliche Geschäftsstelle, Leitung: Dr. habil. Susanne Holstein
Postanschrift: Christian-Albrechts-Platz 4, D-24118 Kiel
Kontakt: Sonja Petermann
Telefon: (0431) 880-4850, Telefax: (0431) 880-4894
E-Mail: spetermann@uv.uni-kiel.de
Twitter: I@I@medinflame

idw 2018/12