Fachbereich Gesundheit der FH Münster feiert sein 25-jähriges Bestehen

Fachbereich Gesundheit der FH Münster feiert sein 25-jähriges Bestehen

„Es geht darum, eine berufliche Sackgasse zu öffnen und qualifizierten Pflegekräften die Chance zu geben, Führungsfunktionen im Gesundheitswesen einzunehmen.“ Mit diesem Statement hat sich die FH Münster Anfang der 90-er Jahre darangemacht, den Studiengang Pflegemanagement einzurichten – und gründete dafür 1994 einen neuen Fachbereich. Bereits zum Wintersemester 1996/1997 startete der Studiengang Pflegepädagogik, im Laufe der Jahre kamen Therapiestudiengänge sowie jene für Berufsschullehrer und die grundständige Pflege hinzu.

Was einst als zartes Pflänzchen in der Hochschullandschaft begonnen hatte, mauserte sich so zu einer festen Institution: Der Fachbereich Gesundheit bietet heute eine Vielzahl an praxisorientierten Bachelor- und Master-Studiengängen in den Bereichen Pflege und Therapie mit den inhaltlichen Ausrichtungen Management, Pädagogik und Lehrerausbildung. „Seine Strahlkraft reicht weit über Münsters Grenzen hinaus“, sagt Fachbereichsdekan Prof. Dr. Rüdiger Ostermann. „Deshalb laden wir im Jubiläumsjahr 2019 zu fachbezogenen Veranstaltungen ein, die die Vielfalt unseres Fachbereichs und die unterschiedlichen Facetten des breit gefächerten Gesundheitswesens widerspiegeln.“

Den Start im Januar übernimmt ein Fachtag anlässlich der 20-jährigen Kooperation mit der TÜV Süd Akademie GmbH mit dem Motto „Qualitätsmanagement – Wohin geht der Weg?“, den Schlusspunkt bildet der Hochschultag der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft. Dazwischen gibt es Vorträge, Workshops, einen Tag der offenen Tür, die Dekanekonferenz und eine Ausstellung zur Technik in der Gesundheitsversorgung – und natürlich den Festakt.

Informationen zu allen Veranstaltungen sind zu finden unter https://www.fh-muenster.de/gesundheit/wir/jubilaeum.php.

idw 2018/11