Muskelaufbau für mehr Fitness

Muskelaufbau für mehr Fitness

Die eigene körperliche Leistungsfähigkeit und eine optimale sportliche Ausdauer sowie exzellente Fitnesswerte sind die wichtigsten und wertvollsten Grundlagen für ein gesundes, topfittes und möglichst langes Leben. Allerdings: Wer die optimale Basis dafür wirklich schaffen möchte, sollte auch ganz gezielt und dauerhaft etwas dafür tun, dass die eigenen Muskeln gezielt aufgebaut, Fett abgebaut und die individuelle körperliche Leistungsfähigkeit dauerhaft auf einem sehr guten Niveau erhalten bleibt. So steigern Sie nicht nur Ihre ganz persönliche Lebensqualität, sondern ebenso das eigene Wohlbefinden. Eine lohnenswerte „Investition“, die sich ganz sicher auszahlt, denn ob Büromensch, Fitnessbegeisterter oder Leistungssportler: Die Gesundheit ist ein hohes Gut, auf das man einfach unbedingt achten sollte. Einen wichtigen Baustein dafür bilden SARMS – androgenrezeptorbindende Substanzen. Wir stellen Ihnen ihre potenziell gesundheitsfördernde Wirkung nachfolgend einmal genauer vor.

Sarms Ostarine gegen Muskelabbau

Das kontinuierliche Schwinden der eigenen Muskelmasse hat meist vielfältige Ursachen. Ein sehr bedeutender Faktor ist sicherlich die Tatsache, dass wir uns in unserem oftmals völlig durchgeplanten Arbeits- und Berufsalltag im Vergleich zu früheren Generationen viel zu wenig bewegen. Kurz gesagt: Der stetige und konstante Bewegungsmangel macht uns dick und lässt uns schleichend und meist über einen langen Zeitraum wertvolle Muskulatur verlieren. Das muss nicht sein, denn wer gesund bleiben und seine individuelle oder sportliche Leistungsfähigkeit effektiv und nachhaltig erhöhen will, kann jetzt selbst aktiv dem Muskelabbau begegnen. Den Schlüssel dazu bildet Sarms Ostarine. Die SARMS (medizinisch: Selektive Androgenrezeptor-Modulatoren) gehören zu den derzeit neu eingesetzten und erfolgsversprechenden potenziell wirksamen Medikamenten, die den Proteinstoffwechsel beschleunigen und den erforderlichen Muskelaufbau und insbesondere den Aufbau der Skelettmuskulatur effizient verstärken können.

Wichtig neue Anwendungsvorteile

Das SARMS Ostarine bietet dabei ganz besondere Vorteile: Es dockt nicht an die Rezeptoren anderer Gewebe, sondern nur an die für den Muskelaufbau und Fettabbau entscheidenden Androgenrezeptoren an. Somit profitieren alle gesundheitsbewussten Neusportler und ebenso alle Leistungssportler und Athleten von den neuen positiven Möglichkeiten, die die SARMS offerieren.

Breites Anwendungsspektrum

Selbstverständlich kann der oftmals feststellbare Rückgang der Körper-, Skelett- und Rumpfmuskulatur auch eindeutige medizinisch bedingte Gründe haben. Insbesondere die sogenannte Sarkopenie, also der zunehmende Abbau von Muskelkraft und Muskelmasse im Alter oder die Tumorkachexie (der Muskel- und Gewichtsverlust durch eine Krebserkrankung), sind sehr ernst zu nehmende Krankheitsformen, denen man neuesten medizinischen Studien zufolge sinnvoll und effektiv begegnen und sie potenziell gesundheitsfördernd mit SARMS behandeln kann.

Multimodale Therapiekonzepte

SARMS bieten ganz neue potenzielle Möglichkeiten für ein multimodales Therapiekonzept, um die klassische etablierte Tumortherapie entscheidend zu ergänzen und die vorhandene Grundkrankheit und ihre Begleitsymptome – vor allem in den Bereichen der körperlichen Ausdauer, der physischen Leistungsfähigkeit und des Krafttrainings – sinnvoll abzumildern. So steigt innerhalb der wichtigsten Behandlungsphasen die individuelle Lebensqualität des betroffenen Patienten, seine körperliche Aktivität nimmt wieder zu und dem potenziellen degenerativen Schwund der Muskulatur wird entscheidend entgegengewirkt.

B.A.